VG Wort TOM: Zählmarken für Blogger und online Autoren

Geschätzte Lesezeit: 6 Minuten, 11 Sekunden

Die VG Wort TOM schüttet jährlich Geld an Autoren von Texten aus. Auch als Blogger und Textschreiber kann man von dieser Ausschüttung profitieren. Man benötigt dafür sogenannte Zählmarken für seine Texte.

VG Wort Zählmarken

Was sind Zählmarken?

Ganz einfach gesagt, sind das Zugriffszähler, die in Webseiten eingebaut werden. Konkret bedeutet das, es wird ein Link in einer HTML-Datei eingebaut, der natürlich bei jedem Aufruf der HTML Seite ebenfalls gerufen wird und so die Anzahl der Zugriffe zählen kann.

Städtereise

Die Zählmarken der VG Wort sind ein 1×1 Pixel großes Bild, welches aufgrund seiner Größe quasi unsichtbar sind. Deshalb werden sie auch als Zählpixel bezeichnet.

Was bedeutet VG Wort TOM?

TOM ist ein Akronym, das ein Online Meldesystem für Texte bezeichnet. Das Meldesystem stellt Zählmarken bereit und erlaubt später, sie wieder zurückzumelden. Nur die  Autoren, die eine Rückmeldung für ihre online Texte vornehmen, erhalten später vielleicht eine Ausschüttung.

TOM Zählmarken
Zählmarken bei VG Wort bestellen

Die Bedingungen für diese Auszahlung sind weiter unten beschrieben!

Wer braucht Zählmarken?

Jeder Blogger oder sonstiger Autor von Online Texten muss sich personalisierte Zählmarken bei der VG Wort beantragen, um mit seinen Texten Geld verdienen zu können. Das können sowohl Autoren sein, die ein eigenes Blogs betreiben oder solche, die auf fremden Seiten posten und die Erlaubnis bzw. Berechtigung haben, dort eine Verknüpfung zur VG Wort über den Zählerlink einzubauen.

Dabei ist zu beachten, dass nicht jeder Text an der Ausschüttung teilnehmen darf. Gedichte sind grundsätzlich und unabhängig von ihrer Länge berechtigt. Bei Beiträgen in Blogs und sonstigen Autorentexten gilt eine Mindestzeichenanzahl von 1800 Zeichen. Nur Inhalte, die diese Mindestlänge erreichen, sollten mit einer Zählmarke versehen werden.

Zähler der VG Wort besorgen

Es gibt sie bei der VG Wort, die eine eigene Webseite dafür eingerichtet hat und die den Namen Texte Online Melden hat, intern mit T.O.M. abgekürzt. Ist man bereits dort registriert, etwa weil man Autor eines Buches ist (so wie ich), dann kann man seine VGWort Logindaten für das T.O.M.-Login benutzen. Ansonsten kann man eine kostenfreie Registrierung vornehmen.

Danach steht einem im Menü unter METIS (reguläre Ausschüttung) eine Funktion zur Verfügung, mit der personalisierte Zählmarken bestellt werden können. Danke übrigens an die VG Wort für diese super kryptischen Bezeichnungen, die niemand versteht! Das hätte man einfacher machen können. Auch toll sind diese Links, für die möglichst kurze Worte zur Verknüpfung gewählt wurden, wie etwa das vierbuchstabige Wort hier, welches dann auch noch in 10px Größe gedruckt ist…

Wer nicht weiß, wofür METIS steht, dem sei es jetzt verraten, denn die VG Wort tut das leider nicht in ihrer Anleitung und auch nicht direkt auf der Webseite: Meldesystem für Texte auf Internetseiten, siehe auch den Wikipedia-Artikel dazu. Eine weniger bürokratische, dafür verständlichere Sprache würde den Autoren helfen, eine gerechtere Bezahlung zu erhalten. Denn nur die, die nicht dadurch abgeschreckt werden, werden für Auszahlungen berücksichtigt.

Nutzung der Zugriffszähler

Es ist wichtig, als Uhrheber pro Artikel, Blog Post oder Gedicht eine eigene Zählmarke zu verwenden. Es dürfen nicht zwei oder mehr Texte mit derselben Marke versehen werden! Die Zählmarken müssen zuvor beantragt worden sein und vorliegen. Man erhält maximal 100 Marken pro Abruf, diese können im CSV Format heruntergeladen werden. Pro Jahr können insgesamt höchstens 2000 solcher Identifikatoren pro Autor online gezogen werden. Das Jahrekontingent kann beliebig über das Jahr verteilt abgerufen werden, also auch alles an einem Tag oder eben beliebig.

Einbau der Zugriffszähler in HTML Seiten

Der Einbau erfolgt im HTML Body wie ein ganz normaler Link. Hier ein Beispiel für eine solche METIS-Marke:


<img src="http://vg06.met.vgwort.de/na/77dd411184b845c7985cbb4c237a1126" width="1" height="1" alt="" style="display:none" />

Es handelt sich also technisch um ein ganz normales img Tag, das mit CSS Angaben automatisch ausgeblendet wird. Genau diesen Link bekommt man über den Download geliefert, man muss ihn nicht selbst zusammenbauen.

Wer WordPress verwendet, kann sich freuen, denn mit dem Plugin Prosodia VGW OS für Zählmarken (VG WORT) können Zählmarken automatisch in Beiträge eingefügt werden. Das Plugin erlaubt es, die CSV-Datei zu importieren und kümmert sich selbst um die Vergabe je einer anderen Identifikation pro Artikel.

Die Erweiterung wird aktiv weiterentwickelt. So gab es beispielsweise am 22.06.2015 ein Update, welches eine kleine Fehlerkorrektur enthielt (der Fehler war uns übrigens auch schon aufgefallen. Er war zwar nicht gravierend, aber doch leicht störend – super, dass er behoben wurde). Und am 04.08.2015 gab es wieder einen kleinen Fix, der eine Unverträglichkeit mit WP Supercache betraf (danach folgten weitere hilfreiche Aktualisierungen). Mittlerweile gibt es noch ein ernstzunehmendes Konkurrenz-Plugin namens Worthy, dem ERFOLGSREZEPTE ONLINE einen eigenen Beitrag gewidmet hat.

Voraussetzung für die Ausschüttung

Wer sich wie o.g. registriert und Zählmarken bestellt hat, hat die erste Hürde genommen. Nun gilt es, die Zählmarken in geeignete Beiträge einzubauen. Diese müssen einer Reihe von Kriterien genügen, dazu zählen:

  • Man muss Urheber des Textes sein
  • Die Beitragslänge muss mindestens 1800 Zeichen inklusive Leerzeichen betragen
  • Je eine andere personalisierte Zählmarke muss pro Beitrag eingebaut sein und zwar spätestens seit dem Jahr, für das eine Ausschüttung stattfindet
  • Der Content muss von genügend Besuchern aus Deutschland abgerufen werden
  • Der Text ist nicht kopiergeschützt
  • Man muss seine Zählmarken bei der VG Wort melden (siehe unten)
  • Die Seite muss frei lesbar sein, PDF wird etwa nicht unterstützt
  • Die Domäne muss aus Deutschland stammen, nach unserem Verständnis gibt es also Probleme mit .com-Domänen! Als URL also eine eindeutige Adresse wählen

Bitte den wichtigsten Punkt beachten, nämlich den der Urheberschaft. Es bringt nichts, für einen fremden Text die Marge einstreichen zu wollen. Das mag technisch möglich sein, man macht sich damit aber strafbar. Der eigentliche Urheber könnte Strafanzeige stellen!
Zur Ermittlung der geographischen Position eines Besuchers wird dessen IP-Adresse ermittelt und dadurch anonymisert, dass das letzte Oktet weggelassen wird. Es werden also keine vollständigen IP-Adressen gespeichert, was gut für den Datenschutz ist!

Mindestanzahl an Aufrufen

Ob eine Mindestanzahl an Aufrufen stattgefunden hat, hängt von dem für das jeweilige Jahr festgelegte Limit ab. Für 2013 waren laut Verwertungsgesellschaft mindestens 1500 Zugriffe notwendig, dafür gab es 10 Euro pro Artikel als Tantieme. Ab 7500 Sitzungen wurden 12 Euro an Tantiemen ausgeschüttet und ab 37500 Visits immerhin 16 Euro. Diese Zahlen variieren von Jahr zu Jahr und man sollte sich hierüber informieren. Wichtig ist, dass die Zugriffszahlen manuell an Metis gemeldet werden, sonst verfällt der Anspruch! Eine Statistik in METIS zeigt, wie es um die Zugriffe für die Zählmarken bestellt ist:

VGWort Aussschüttung
Auswertung Mindestzugriffe

Da die obige Auswertung vor Mitte 2016 durchgeführt wurde und die Zähler erst ab 2015 eingebaut wurden, ist in der Spalte für 2015 ein x für jede Marke zu sehen. Der Tooltip des Suchfilters für die Mindetzugriffe verrät, dass die Festlegung noch nicht stattgefunden hat und erst Anfang Juni durch die VGWort erfolgt.

Sprache des Textes

Es ist übrigens egal, in welcher Sprache der Text verfasst wurde! Er muss also nicht in deutsch geschrieben sein, die französische Sprache ist also ebenfalls meldeberechtigt. Es ist auch unwichtig, wann der Text initial erstellt wurde, wichtig ist nur das Datum der Meldung. Erheblich ist allerdings, dass die Seite aus Deutschland stammen muss!

Sonderausschüttungen

Hat man als Blog Autor oder Texter bisher dummerweise keine Zählmarken in seinen Beiträgen eingebaut, dann kann man eine Sonderausschüttung beantragen. Dazu gibt man seine Domäne an und die ungefähre Anzahl an Texten. Die Bedingungen sind bei T.O.M. halbwegs präzise zusammengefasst.

Melden von Beiträgen bei der VG Wort

Nach Ablauf eines Jahres muss man die Beiträge suchen, die entsprechend oft aufgerufen wurden, also etwa über 1500 Sessions verzeichnen konnten. Über METIS können dann die Zählmarken für diese Beiträge gemeldet werden, und zwar einzeln! Warum einfach, wenn es auch kompliziert geht. Aber die Mühe lohnt sich, immerhin gibt es ein paar Euro pro erfolgreicher Meldung!
Übrigens braucht man keinen Wahrnehmungsvertrag abzuschließen, wenn man Online Texte als Blogger oder Internet Autor einreichen will. Hierzu sollte man sich aber sicherheitshalber bei der VG Wort informieren, sobald man den Online Bereich verlässt! Insbesondere im Bereich der Wissenschaft und für Verlage gelten eigene Regeln.

METIS Meldung
Melden von Zählmarken für Ausschüttung

Die Meldung muss bis spätestens zum 31. Januar des Folgejahres erfolgt sein, ein wenig Eile ist also geboten! Das gilt aber nur für Texte, die nicht online gemeldet wurden. Wer also für 2015 seine Meldung machen will, muss das bis höchstens 31. Janur 2016 tun, sonst ist es zu spät! Für online Texte gilt als Frist die Mitte des Folgejahres.

Erfolgreiche Websites: SEO, SEM, Online-Marketing, Usability

€ 39,90
Erfolgreiche Websites: SEO, SEM, Online-Marketing, Usability
9.3

Praxiswert

9.6/10

Verständlichkeit

9.2/10

Umfang

9.6/10

Preis

8.9/10

Vorteile

  • Zahlreiche Praxisbeispiele
  • Viele wichtige Themen
  • Über 900 Seiten stark
  • Sehr aktuell
  • Infos zur Online Monetarisierung

Nachteile

  • Buch ist schwer

Wie hat Dir der Artikel gefallen?

VG Wort TOM: Zählmarken für Blogger und online Autoren: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,92 von 5 Punkten, basieren auf 12 abgegebenen Stimmen.

Dr. Klaus Meffert
Folge mir

Dr. Klaus Meffert

Der Autor ist Diplom-Informatiker und hat neben seinem Beruf als Organisationsberater zum Doktoringenieur promoviert. Er besitzt 30 Jahre Erfahrung im IT-Bereich (Software-Lösungen, Apps, Web, Online-Marketing, IT-Beratung) ist mehrfacher Buchautor und Autor zahlreicher Fachartikel. Er hilft Unternehmen mit maßgeschneiderten Software-Lösungen und mit besseren Google-Rankings zu mehr Erfolg.
Dr. Klaus Meffert
Folge mir

Weitere Beiträge

7 Gedanken zu „VG Wort TOM: Zählmarken für Blogger und online Autoren

  1. Was die Meldezeiten angeht: Für Online Autoren ist bis Mitte des Folgejahres Zeit, Zählmarken einzureichen. Trotzdem ziemlich umständlich, die Meldung bei der VGWort, typisch deutsch!

  2. Texte Online Melden war noch nie komplizierter. Leider ist es fast Pflicht für alle Blogger, die mehr als nur ein paar Seitenzugriffe haben. Denn sonst verschenkt man bares Geld. Pro Beitrag 15 Euro oder so, das läppert sich. Auch wenn es wieder typisch Behörde ist, komplizierter könnte die an sich einfache Meldung kaum sein.

  3. Zählmarken können auf allen Länderdomains eingebaut werden. Es gibt hier keine Probleme mit .org, .net und .com-Domains. Ich nutze VG-Wort-Zählmarken sogar auf .ch-Domains. Natürlich nur auf den Unterseiten, die entweder nahe der 1500er-Grenze für Deutsche Besucher oder darüber liegen.

    Dann zur “.com”-Problematik eine Anmerkung. “Langtexte” auf fremden Domains können auch ohne Zählmarken gemeldet werden, dann hingegen ist “.de”-Pflicht.

    Ansonsten eine schöne Übersicht!

  4. Hallo,
    vielen Dank für den sehr informativen Text und auch Danke an meinen Vorkommentator Peter Tee Schneider.
    Ich arbeite derzeit mit einer com-Domain, die ich auf meinen deutschen Namen in Spanien registriert habe und mit deutschen Impressum versehen habe. Nach Lektüre der “Doc_Urhebermeldung” der VG Wort unter Punkt 7 (Text steht auf der eigenen Internetseite) müssten die Voraussetzungen also erfüllt sein, oder?

    Aber Fragen bleiben.
    Müssen diese 1500 Zugriffe alle unterschiedlich sein? Oder gibt es Reloadsperren oder sowas? Ich meine, man hat ja vielleicht auch Freunde oder Kollegen, die man “mobilisieren” kann.
    Welche Werbemethoden sind erlaubt, damit man diese Zahl auch wirklich erreichen kann. Ich verstehe, dass Klicktauschprogramme ausgeschlossen sind, aber Werbung auf Facebook oder in Foren? Was ist mit Werbeanzeigen? Man kann ja sogar Klicks kaufen…

    Kann man irgendwie den Zählerstand bei der VG Wort vor dem Termin im Januar ermitteln?

    Danke und viele Grüße
    Tom

  5. Ich nutze seit Jahren VGWORT und habe bisher wirklich nur die besten Erfahrungen gemacht. Es ist auf jeden Fall eine wunderbare weitere Einnahmequelle.

Schreibe einen Kommentar

Als Name kann auch ein Pseudonym angegeben werden. Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Siehe unsere Datenschutzbestimmungen