Server Hosting – Provider Test

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten, 56 Sekunden

Webspace kostet heutzutage nicht mehr viel, warum nicht gleich einen Server in einem Rechenzentrum bei einem Provider mieten! Wer die Wahl hat, hat die Qual: Reicht ein virtueller Server oder muss ein Dedicated Server her. Wir erklären die Unterschiede und testen, welcher Provider für welches Server Hosting der geeignetste ist.

Webspace Hosting

Zunächst eine Einleitung in die verschiedenen Servertypen. Denn auch wenn es vielen nicht bewusst ist: Es gibt große Unterschiede zwischen virtuellen, managed dedicated und unmanaged dedicated Servern! Wir arbeiten diese Unterschiede heraus.

Namecheap

Nach der Einleitung folgt der Vergleich der Provider um am Ende des Artikels geben wir pro Kategorie eine Empfehlung für einen Server Hosting Provider.

Virtueller Server oder Root Server?

Ein virtueller Server hat den Vorteil, wesentlich kostengünstiger zu sein als ein Server Hosting für einen vollwertigen Server (=Root). Der virtuelle Server ist eine softwareseitige Lösung: Auf einer physischen Maschine laufen x verschiedene Server von unterschiedlichen Kunden parallel – jeder dieser Kunden hat dabei eine eigene virtuelle Maschine und ist logisch komplett von den anderen getrennt (aus Datenschutzgründen wäre alles andere auch verboten).

Nachteil von virtuellen Servern ist, dass sie wesentlich langsamer sind als das Server Hosting eines vollwertigen Servers! Wir reden hier von einem ganz erheblichen Geschwindigkeitsunterschied, nicht nur von einer etwas geringeren Performanz.

Ein virtueller Server macht immer dann Sinn, wenn es nicht um eine komplexe oder unternehmenskritische Anwendung geht. Außerdem geht ein virtueller Server nur, wenn nicht zu viele User gleichzeitig auf dem System arbeiten und wenn Traffic nicht zu hoch ist. Videostreaming ist eindeutig ein Fall für einen Root Server.

Ein Root Server bietet zudem meist mehr Möglichkeiten der Konfiguration, auch wenn es ein Managed Server ist. Mehr zu managed und dedicated im nächsten Abschnitt.

Root Server: Managed oder Dedicated

Generell empfehlen wir Linux als Betriebssystem für professionelle Server, auch wenn viele im Windows-Umfeld zu Hause sind. Linux ist einfach sicherer, performanter, flexibler und aus diesen Gründen auch am weitesten verbreitet, wenn es um Server Hosting geht.

Da Linux für viele ein Buch mit sieben Siegeln ist und das Aufsetzen eines sicheren Servers einiges an Arbeit und Erfahrung voraussetzt, sind für viele Anwendungsfälle Managed Server die bessere Alternative. Ein Managed Server ist ein vollwertiger Root Server mit vorinstallierter, vorkonfigurierter Read-to-run Umgebung. Eine spezifische Admin-Oberfläche über den Browser ist quasi immer dabei.

SEO Agentur Testsieger

Vorteil: Man spart enorm viel Arbeit und ist gegen Hackerangriffe gesichert, ohne sich dauernd um das Thema Sicherheit kümmern zu kümmen.

Nachteil bei dieser Art des Server Hosting: Man hat keine volle Kontrolle über den Server, sondern kann „nur“ die Funktionen, Bibliotheken und Möglichkeiten nutzen, die der Provider vorgegeben hat.

Meist reicht also ein Managed Server. Wer volle Flexibilität unbedingt braucht, kann den (unmanaged) Dedicated Server (oder Root Server) nehmen, alle anderen sollten sich ernsthaft überlegen, einen Managed (dedicated) Server zu buchen!

Server Hosting – Provider getestet

Pro Kategorie (virtuell, managed, dedicated) stellen wir alle populären Hosting Provider vor, und zwar jeweils den günstigsten Tarif samt einer Schnellübersicht. Ganz am Ende folgt eine Übersicht der Testsieger und ein Link auf die Angebote.

Virtuelle Server

 StratoAlfahosting1 & 1Mittwald
TarifnameV-Server Linux Level 1VServer MVirtual Server ML
virtuelle Prozessorkerne2112
RAM garantiert2 GB2 GB1 GB4 GB
RAM maximal4 GB4 GB2 GB4 GB
Speicherplatz200 GB60 GB50 GB150 GB
TrafficFlatFlatFlatFlat
BetriebssystemeOpenSuse 13.1
Ubuntu 14.04
CentOS 6, 7
Debian 5, 6 (32, 64 bit)
CentOS 5, 6 (32, 64 bit)
Ubunto 10.04 (32, 64 bit)
OpenSUSE 11.1 (32, 64 bit)
Fedora 15 ( (32 oder 64 bit)
OpenSuse 13.1 (64 bit)
Ubuntu 14.04 (64 bit)
Debian 7.0 (64 bit)
CentOS 6 (64 bit)
Debian 7
CentOS 6.5 oder 7
Ubuntu 12.04
Admin-OberflächeParallels Plesk 12Parallels PleskParallels Plesk 12Parallels Plesk 12
Mindestlaufzeit12 Monate12 Monate6 Monate3 Monate
Preis/Monat
inkl. MwSt.
€ 8,99€ 10,99€ 4,99 + €9,99 Einrichtung€ 17,84 + € 10,71 Einrichtung

Managed Server

 Strato1 & 1Mittwald
TarifnameManaged Level 1Performance SManaged Server L
ProzessorAMD Opteron
1381 4x2,5 GHz
AMD Quad-Core
4x2,1 GHz
Intel Xeon E3-1220v3 4x3,1 GHz
RAM4 GB4 GB16 GB
Speicherplatz2x500 GB2x750 GB2x240 GB SSD
TrafficFlatFlatFlat
BetriebssystemeLinux Business EditionLinuxLinux
Mindestlaufzeitohne - 24 Monate1 - 6 Monate12 Monate
Preis/Monat
inkl. MwSt.
€29€49,99 + €49,00 Einrichtung€ 107,09 + €177,31 Einrichtung
Rabatt6 Monate halber Preis bei 24 Monaten LaufzeitErsten 6 Monate für € 44,99 bei 6 Monaten Mindestlaufzeit

Dedicated Server

 Strato1 & 1Mittwald
TarifnameLinux Level 1L 2L
ProzessorAMD Opteron
1381 4x2,5 GHz
AMD Dual CoreIntel Xeon E3-1220v3 4x3,1 GHz
RAM4 GB2 GB16 GB
Speicherplatz2x500 GB2x500 GB2x240 GB SSD
TrafficFlatFlatFlat
BetriebssystemeUbuntu 14.04 LTS
Debian 7.0
openSUSE 13.1
CentOS 6, 7
Debian 7, 8
CentOS 6, 7
openSUSE 13.1
Ubuntu Server 12.04
Ubuntu Server 14.04
Linux
Mindestlaufzeitohne - 24 Monate1 - 6 Monate12 Monate
Preis/Monat
inkl. MwSt.
€29€39,99 + €29,00 Einrichtung€ 95,19 + €117,81 Einrichtung
Rabatt6 Monate halber Preis bei 24 Monaten LaufzeitErsten 6 Monate für € 29,99 bei 6 Monaten Mindestlaufzeit

Die Testsieger

Bester Provider für virtuelle Server

Den günstigste Tarif bietet zwar eins und eins, aber das beste Preis-Leistungs-Verhältnis hat Strato, daher geht unsere Empfehlung für den besten Einsteiger-Tarif an Strato.

Bester Provider für Managed Server

Bei den bereits vorkonfigurierten Servern ist der Sieger  Mittwald: Kein anderer bietet einen auch so leistungsfähigen Tarif und ein besseres Verhältnis von Preis zu Leistung.

Bester Provider für Dedicated Server

Auch in der Kategorie der vollwertigen Root-Server gewinnt Mittwald. Die Produkte sind top, der Provider hat in letzter Zeit einiges an zusätzlichen Leistungen bereitgestellt und der Support kann sich ebenfalls sehen lassen! Die Hardware, die Software-Auswahl, die Konfigurationsmöglichkeiten und die Preise machen (fast) jeden Webmaster glücklich!

Ausblick

In unserem nächsten Test gehen wir einen Schritt weiter und checken das pro Provider jeweils beste Angebot aus den obigen drei Kategorien und vergleichen dann diese besten Offerten. Wir werden auch weitere Provider in den Test einbeziehen, um den Wettbewerb etwas anzuheizen.

Wer sich statt für einen Server für Webspace allgemein interessiert, findet in diesem Artikel von uns weitere Informationen.


Wie hat Dir der Artikel gefallen?

Server Hosting – Provider Test: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,80 von 5 Punkten, basieren auf 5 abgegebenen Stimmen.

Momox.de - Einfach verkaufen.
Dr. Klaus Meffert
Folge mir

Dr. Klaus Meffert

Geschäftsführer bei IT Logic GmbH
Der Autor ist Diplom-Informatiker und hat neben seinem Beruf als Organisationsberater zum Doktoringenieur promoviert. Er besitzt über 25 Jahre Erfahrung im IT-Bereich (Software-Lösungen, Apps,Web, Online-Marketing,) ist mehrfacher Buchautor und Autor zahlreicher Fachartikel. Er hilft Unternehmen mit maßgeschneiderten Software-Lösungen und mit besseren Google-Rankings zu mehr Erfolg.
Dr. Klaus Meffert
Folge mir

Weitere Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.