SEO Texte richtig schreiben: 10 Tipps

Geschätzte Lesezeit: 5 Minuten, 3 Sekunden

Google ist in der Lage zu erkennen, ob ein Text einen Inhalt darstellt und grammatikalisch korrekt ist. Wird ein Text als nützlich für einen menschlichen Leser eingestuft, landet er im Ranking der Suchmaschinen weiter oben. 10 Tipps in diesem Beitrag zum Schreiben von SEO Artikeln und Online-Texten erleichtern diese Aufgabe.

SEO Tipps

10 effektive SEO Tipps für guten Content

Wir können fast garantieren, dass sich das Ranking verbessert, wenn die folgenden Hinweise beim Schreiben und Gestalten von Inhalten beherzigt werden. Hinter SEO Optimierung steckt keine Raketenwissenschaft, sondern das konsequente Anwenden bewährter Techniken. Als Marketing-Instrument sind optimierte Texte bestens geeignet, denn sie müssen sowieso erstellt werden und liegen voll in der eigenen Hand.

Viel Erfolg!

Tipp 1: Die richtige Gliederung

Den Text richtig gliedern erleichtert sowohl Lesern als auch Suchmaschinen, den Inhalt besser nachvollziehen zu können: Auf jeden Fall Überschriften und Unterüberschriften verwenden. Die Hierarchie in den Überschriften nicht durchbrechen, also keinen Ebene 3 Titel direkt nach Ebene 1 oder noch schlimmer, als erstes. Statt dessen genau eine Hauptüberschrift und mindestens 2 Unterüberschriften (Level 2). Pro Level dann eine oder mehrere Subtitel, deren Level eins niedriger ist.

Tipp 2: Content is King

Spätestens seit dem Google Update Hummingbird verstehen auch Suchmaschinen ziemlich gut, ob ein Text einen wertvollen Inhalt besitzt oder nicht. Aber ungeachtet dessen sollte der Content insbesondere für den Leser interessant und nützlich sein. Leser, die gleich wieder abspringen, erzeugen eine hohe Bounce Rate und die ist nicht gut für die Vermarktung der Website.
Kleiner Geheimtipp am Rande: Eigentlich ist Content nicht King, sondern Bundeskanzler!

Tipp 3: Die Textlänge

Gelegentliche Kurzartikel stören das Gesamtbild nicht, wenn darauf geachtet wird, dass Hauptinhalte eine ausreichende Länge von mindestens 300 Wörtern besitzen, besser mehr. Richtig gute Artikel sind auch schon mal 800 Worte lang. Texte unterhalb von 150 Worten sollte man lieber in einer extra Rubrik veröffentlichen, aber nicht auf Landing Pages oder Infoseiten.

Tipp 4: Ausrichtug auf ein einzelnes Keyword

Die Optimierung einer Seite sollte für je ein zentrales Keyword erfolgen, welches auch Fokus Keyword genannt wird. Es macht wenig Sinn, eine HTML Page für mehr als ein Keyword durchzudeklinieren. Statt dessen pro Keywords, egal ob Short Head oder Long Tail, eine eigene Seite aufbauen. Hier zur Veranschaulichung einige wichtige Kriterien das Fokus Schlüsselwort betreffend:

Hauptsuchbegriff
Focus Keyword

Ansonsten kannibalisieren sich zwei thematisch ähnliche Pages selbst, indem sie in Konkurrenz zueinander treten. Die Folge ist abströmender Link Juice. Statt beispielsweise einem Treffer unter den Top 10 hat man dann zwei Treffern, jeden davon auf einem niedrigen Rang wie 30 oder ähnlich.

Noch einmal auf den Punkt gebracht: Die Wahl der richtigen Schlüsselworte bzw. der Suchbegriffe, für die man die zu optimierende Website gerne oben im Ranking sehen möchte, ist fundamental. Zuerst kommt also die Recherche nach erfolgversprechenden Begriffen. Das sind solche, die halbwegs oft gesucht, aber nicht zu viel Konkurrenz haben. Sogenannte Nischen sind für Einsteiger die beste Wahl, wenn sie die Wahl haben (bei Unternehmen ist eine beliebige Ausrichtung sicher nicht möglich). Wichtig aber immer: Der Leser muss den Text auch mögen, nicht nur die Suchmaschine! Also immer einen Zusatznutzen schaffen, keine platten Inhalte bereitstellen.

Tipp 5: Ein Content Management System verwenden

Der Vorteil bei der Nutzung eines CMS ist der enorme Komfort, mit dem SEO Texte erstellt werden können. WordPress ist das beliebteste Autorensystem und bietet mit zahlreichen SEO Plugins eine enorme Arbeitserleichterung. Wir empfehlen Webmastern dringend, ein solches Content Management System zu verwenden, es erleichtert die Arbeit bei der Content Erstellung und der Suchmaschinenoptimierung ganz erheblich. Für SEO gibt es einen de facto Standard für WordPress, und das ist das SEO Plugin von Yoast. Allerdings ersetzt ein solches Plugin niemals manuelle Arbeit oder gar Nachdenken! Vielleicht hilft das Studium des ein oder anderen Buchs zum Thema, um selbst ein Experte auf dem Gebiet zu werden!

Tipp 6: Kein Keyword Stuffing betreiben

Durch diverse Google Updates in der Vergangenheit wurde dieses Thema endgültig vom Tisch genommen. Es bringt rein gar nichts, ein Keyword immer und immer wieder zu wiederholen, Google straft das ganz massiv ab. Zumal Hummingbird dann über den Knowledge Graph erkennt, dass der Gesamtinhalt nicht relevant besonders ist. Siehe auch unseren Artikel zu den Google Updates.

Besser ist eine vernünftige Häufung von Keywords. Man sollte beachten, dass auch Synonyme wie das Originalkeyword gezählt werden können! Im Vordergrund jedes guten Textes sollte zudem das Schaffen von Mehrwert sein, sowohl für User als auch für Search Engines! Wem das schreiben nicht leicht von der Hand geht, sollte einen Texter beauftragen oder einen guten Freund finden, der mehr Talent dafür hat!

Tipp 7: Interne und externe Links einbauen

Wichtig ist das richtige Verhältnis von internen Links, die auf Seiten der eigenen Domain zeigen und externen Links, die auf Drittseiten verweisen. Eine Seite besitzt eine maximale Linkpower, die auf die vorhandenen Links aufgeteilt wird. Es bringt allerdings nichts, nur einen Link zu setzen, denn das ist zu wenig. Gut sind mehrere interne und weniger externe Links. SEO Tools helfen hier bei der Entscheidung.

Tipp 8: Meta-Tags richtig einsetzen

Die Meta Description auf jeden Fall befüllen. Am besten eine Textlänge von mindestens 120 Zeichen, maximal aber von 156 Zeichen wählen. Weiterhin das Meta Tag Keywords nicht mehr verwenden, es hat keine Bedeutung mehr, weil es sehr leicht für Webspam zu missbrauchen ist. Ebenfalls wichtig ist die Bezeichnung des Permalinks, das wäre ein extra Tipp!

Neben den bekannten und auch manuell schon einmal gerne direkt im HTML-Text angebrachten Meta-Informationen gibt es zahlreiche weitere. Hier zur Illustration der Auszug aus einer Seite von ERFOLGSREZEPTE ONLINE:

Metatags
Meta-Tags einer Webseite

Tipp 9: Mindestens ein Bild verwenden

Guter Content lebt auch von Bildern (oder Videos). Mediendatein werten einen Text nicht nur aus Sicht des Lesers, sondern auch aus Sicht der Suchmaschine erheblich auf. Dabei den vorigen Tipp beachten: Meta-Tags, Titel und Beschreibung des Bildes passend wählen! Siehe hierfür auch Bilder und Videos als OnPage SEO Kriterium.

Tipp 10: Lesbare Texte schreiben

Der sogenannte Flesch-Wert misst, wie leicht verständlich ein Fließtext für den menschlichen Leser wahrscheinlich ist. Wahrscheinlich, denn woher soll ein maschineller Algorithmus wirklich wissen, wie gut ein Mensch einen Text wahrnehmen kann. Daher im Fließtext eine Schreibweise wählen, die schnell verstanden wird. Keine zu stark verschachtelten Sätze schreiben. Ebenso nicht zu viele Unterbrechungen durch Aufzählungen, Bilder oder Formatierungszeichen vorsehen.

Mittlerweile wird der Flesch-Wert auch vom populären WordPress SEO Plugin von Yoast unterstützt und fließt mit in die Bewertung des Contents im Texteditor ein. Besonders hilfreich, wenn man optimierte SEO Artikel verfassen möchte! Der Lesbarkeitswert eines Artikels wird durch eine ganze Zahl angegeben:

flesch reading score
Flesch Lesbarkeitswerte

Jeder Webmaster sollte sich diese Zahl zu Herzen nehmen und seine Webseiten daraufhin analysieren. Das geht schnell und ist insbesondere vor Beginn der Optimierung notwendig.

SEO Texte: Zuerst die einfachen Maßnahmen

Ein großes Optimierungspotential versprechen die relativ einfachen OnPage Maßnahmen, die oben genannt wurden. Erst wenn diese grundlegenden Dinge erledigt sind, sollte man sich mit tiefer gehenden SEO Strategien befassen. Beispielsweise macht es erst Sinn, sich über Growth Hacking Gedanken zu machen, wenn potentielle Besucher auch interessante Inhalte auf der beworbenen Website vorfinden können! Einen Textbroker kann sich jeder sparen, der die deutsche Sprache gut beherrscht und Spaß am Schreiben von SEO Artikeln hat.

Weitere Tipps zur Search Engine Optimization und Online-Marketing gibt es im SEO-Bereich.

Suchmaschinen-Optimierung: Das umfassende Handbuch

39,90
Suchmaschinen-Optimierung: Das umfassende Handbuch
9.2

Praxiswert

9/10

    Verständlichkeit

    9/10

      Umfang

      10/10

        Preis

        9/10

          Vorteile

          • Extrem umfangreich
          • Insider-Wissen
          • Für Fortgeschrittene & Profis
          • Tolles Nachschlagewerk

          Nachteile

          • Nur teils für Anfänger

          Wie hat Dir der Artikel gefallen?

          SEO Texte richtig schreiben: 10 Tipps: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 7 abgegebenen Stimmen.

          Dr. Klaus Meffert
          Folge mir

          Dr. Klaus Meffert

          Geschäftsführer bei IT Logic GmbH
          Der Autor ist Diplom-Informatiker und hat neben seinem Beruf als Organisationsberater zum Doktoringenieur promoviert. Er besitzt über 25 Jahre Erfahrung im IT-Bereich (Software-Lösungen, Apps,Web, Online-Marketing,) ist mehrfacher Buchautor und Autor zahlreicher Fachartikel. Er hilft Unternehmen mit maßgeschneiderten Software-Lösungen und mit besseren Google-Rankings zu mehr Erfolg.
          Dr. Klaus Meffert
          Folge mir

          Weitere Beiträge

          2 Gedanken zu „SEO Texte richtig schreiben: 10 Tipps

          1. Was ist eigentlich mit Seiten, die viele Bilder haben, aber dafür wenig Text. Oft sind das die top Treffer, frage mich warum?

          Schreibe einen Kommentar

          Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.