SEO Plugins für WordPress

Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten, 55 Sekunden

Es gibt zahlreiche SEO Plugins für WordPress und der Überblick wird immer schwieriger. Wir stellen die besten und hilfreichsten SEO Plugins vor.

SEO Plugins

WordPress SEO Plugins

Los geht’s mit den nützlichsten Plugins für die Suchmaschinenoptimierung mit WordPress.  Selbst SEO-Profis setzen diese Erweiterungen ein. Auch Anfänger im Online Marketing können erste Erfolge mit den vorgestellten Minitools erzielen.

Das erste Plugin klingt etwas unscheinbar, hat aber einen positiven Effekt auf das Ranking und ist einfach zu handhaben.

WP Dynamic Links

Das Plugin namens WP Dynamic Links bietet die Möglichkeit, externe Links als interne Links zu gestalten, manche würden auch sagen, zu tarnen. Das bietet sich insbesondere bei Werbelinks an, die von Suchmaschinen nicht so gerne gesehen werden:

Link Cloaking
WP Dynamic Links

Im Bild dargestellt ist, wie man aus einem Link auf eine externe URL einen internen Link machen kann. Man kann dann den Link meinlink anstelle des externen Links www.externe-adresse.de verwenden. Das ist supereinfach und das Anlegen solcher Links geht im Handumdrehen. Vorbei die Zeit, in der man so etwas über htaccess-Tricks bewerkstelligen musste.

Yet Another Related Posts Plugin (YARPP)

Dieses Plugin fügt unterhalb von Artikeln automatisch eine Liste mit ähnlichen Artikeln ein und sorgt so einerseits dafür, dass Besucher länger auf der Seite bleiben und zum zweiten, dass die interne Linkstruktur der Webseite tighter ist.

Related Posts Plugin
Liste ähnlicher Beiträge (automatisch generiert)

Das Plugin bietet recht viele Einstellungsmöglichkeiten, es funktioniert aber auch ganz ohne jegliche spezifische Konfiguration und leistet tolle Dienste. Beispielsweise kann man ein Thumbnail neben jedem Beitrag anzeigen lassen oder steuern, wie viel Text pro Post als Zusammenfassung angezeigt wird. Es ist daher sehr zu empfehlen!

SEO Ultimate

Dieses SEO Plugin für WordPress ist nicht nur kostenlos, sondern bietet auch eine ganze Menge an Funktionen. Es hilft, den Titel und die Metadaten von Beiträgen optimal zu wählen, gestattet den Author’s Tag für Google und Google+, tarnt externe Links nach Wunsch als interne (und passt auch die robots.txt dafür an).

Weiterhin bietet SEO Ultimate einen 404 Monitor an, so dass nicht gefundene Seiten der Vergangenheit angehören. Neben diesen Features bietet SEO Ultimate einiges mehr, vieles davon sind feingranulare Einstellungsmöglichkeiten, am besten einfach ausprobieren!

WordPress SEO by Yoast

Man könnte dieses SEO Plugin fast schon als den Klassiker unter den SEO Werkzeugen für WordPress bezeichnen, über eine Million Downloads rechtfertigen diese Kategorisierung sicherlich.

WordPress SEO leistet einen sehr wichtigen Dienst: Es hilft einem, SEO-optimierte Beiträge zu erstellen. Das ganze funktioniert, indem ein Fokus Keyword vorgegeben wird und das Plugin hilft, den Beitrag an diesem Keyword auszurichten. Die Probleme, dass ein Keyword zu selten oder zu oft (Keyword Stuffing) vorkommt, gehören der Vergangenheit an.

Auch achtet das Plugin darauf, dass der Titel, die Meta Description und die Textlänge des Contents optimal gewählt werden.

WP Smush

Hinter diesem Namen verbirgt sich ein Plugin, das Bildgrößen reduzieren hilft. In Zeiten, wo Speicherplatz kein Problem mehr darstellt, eigentlich fast überflüssig, möchte man meinen. Allerdings schauen auch die Suchmaschinen verstärkt darauf, wie schnell eine Seite lädt. Und spätestens seit dem Aufkommen von mobilen Endgeräten wie Smartphones, die nicht immer über die schnellsten Netzzugänge verfügen, sollte man auf Dateigrößen achten.

WordPress Image Compression
Bilder verlustfrei komprimieren

Mit dieser Erweiterung kann man alle bereits in WordPress hochgeladenen Bilddateien nachträglich verlustfrei komprimieren. Ebenfalls werden alle neuen Dateien direkt beim Upload komprimiert. Einziger kleiner Nachteil: Das Hochladen dauert etwas länger. Dafür wird Speicherplatz geschont und die Page Speed wird erhöht. Die kostenpflichtige Version der Software bietet sogar noch höhere Komprimierungsraten. Die meisten dürften aber mit der Gratisversion sehr zufrieden sein.

Table of Contents Plus

Nicht direkt ein Marketing-Plugin, aber es hilft, den Content aufzuwerten: Table of Contents Plus erzeugt zu einem Beitrag anhand der Überschriften ein Inhaltsverzeichnis und ist auch behilflich dabei, Sitemaps zu erstellen. Das Plugin kann nach der Installation über Einstellungen -> TOC+ aufgerufen werden. Dort sollte man unbedingt die englischen Texte ins deutsche Übersetzen, etwa “Inhaltsverzeichnis” statt “Content”.

Standardmäßig generiert TOC+ ein Inhaltsverzeichnis, sobald mindestens 4 Überschriften vorhanden sind und auch nur für Seiten, nicht für Beiträge. Nach Aktivierung der posts-Checkbox werden auch Beiträge berücksichtigt, das ganze sieht dann so aus:

TOC
WordPress Inhaltsverzeichnis

Die Position des Inhaltsverzeichnisses kann man konfigurieren: Oberhalb oder unterhalb der ersten Überschrift, ganz oben oder ganz unten auf der Seite bzw. dem Beitrag. Der Vorteil aus Suchmaschinensicht: Der Umfang des Textes wird größer und somit erscheint der Content auch relevanter, und zwar ohne Mehrarbeit für den Redakteur.

Broken Link Checker

Mit diesem SEO Plugin erkennt man ungültige Links, also solche, die ins Leere zeigen. Das Plugin integriert sich hervorragend in WordPress: Es beginnt nach Installation direkt seine Arbeit. Je nach Anzahl der Beiträge, Seiten und Links dauert es ein paar Minuten, bis es alle Links geprüft hat.

Unter Werkzeuge -> Broken Links kann man sich das Ergebnis dieser Analyse ansehen. Eine gute Alternative zu den Google Webmaster Tools, die einem erst melden, dass ein kaputter Link vorhanden ist, wenn es eigentlich schon zu spät ist – wenn nämlich die Suchmaschine die Seite schon indiziert hat.

Broken Link Checker
Broken Link Checker: Email an den Admin

Ein cooles Feature des Broken Link Checker: Fehlerhafte Verweise kann man direkt in einer Liste ändern. Der Beitrag, der diesen Link enthält, wird automatisch aktualisiert! Vorbei die zeitraubende Massenänderung aller Posts mit broken links. Außerdem muss ein Link nur einmal geändert werden, auch wenn er mehrfach gesetzt wurde. Das Plugin ersetzt die Korrektur an jeder notwendigen Stelle! Und der Webmaster erhält eine Email, sobald fehlerhafte Verweise entdeckt wurden. Besser geht es nicht!

Google Analytics by Yoast

Genau wie das WordPress SEO Plugin kommt auch dieses von Yoast. Nach Installation muss man unter Einstellungen zu diesem Plugin auf der Plugin-Seite Angaben zu seinem Google Analytics Konto machen.

Im Dashboard sieht man dann (später, nachdem das Plugin Daten von Besuchern Deiner Website gesammelt hat) unter dem Hauptmenüpunkt Analytics das Ergebnis des Trackings, beispielsweise hier die Anzahl der Sitzungen pro Tag für einen Monat:

SEO Plugin
Analytics Besucherzahlen

Weiterhin hält das Plugin Statistiken bereit über die besuchten Seiten und die Anzahl der Besuche sowie über die Herkunft der Besucher (Quellseite, Land). Zusätzlich sind alle Google Analytics Daten wie bisher verfügbar, weil der Tracking-Code von Google verwendet wird.

Google XML Sitemap Generator

Nicht fehlen darf dieses Plugin, welches automatisch  und ohne jedes weitere Zutun eine Sitemap erstellt und diese auch nach Hinzufügen von Beiträgen oder Seiten aktuell hält. Keine weiteren Schritte notwendig! Unter www.deinedomaeine.de/sitemap.xml befindet sich dann Deine Sitemap! Ohne Sitemap ist eine Webseite wenige rals halb so viel Wert, zumindest wenn es um die Erzeugung von Reichweite geht. Außer, die Linkstruktur ist so gut aufgebaut, dass ein vollständiger Baum aller Webseiten der Webpräsenz aufgespannt wird. Zusatzbedingung für den, der ohne Sitemaps arbeiten will: Es dürfen nicht mehr als zehntausend Seiten vorhanden sein…

WordPress Praxishandbuch - Profiwissen für die Praxis

€ 40,00
WordPress Praxishandbuch - Profiwissen für die Praxis
9.1

Praxiswert

9.3/10

Verständlichkeit

8.9/10

Umfang

9.4/10

Preis

8.6/10

Vorteile

  • Tiefgehendes Wissen
  • Praxisorientiert
  • Geht auch auf Sicherheitsthemen ein
  • SEO Tricks
  • Neu aufgelegt und aktuell

Nachteile

  • für absolute Anfänger ungeeignet

Wie hat Dir der Artikel gefallen?

SEO Plugins für WordPress: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 6 abgegebenen Stimmen.

Dr. Klaus Meffert
Folge mir

Dr. Klaus Meffert

Der Autor ist Diplom-Informatiker und hat neben seinem Beruf als Organisationsberater zum Doktoringenieur promoviert. Er besitzt 30 Jahre Erfahrung im IT-Bereich (Software-Lösungen, Apps, Web, Online-Marketing, IT-Beratung) ist mehrfacher Buchautor und Autor zahlreicher Fachartikel. Er hilft Unternehmen mit maßgeschneiderten Software-Lösungen und mit besseren Google-Rankings zu mehr Erfolg.
Dr. Klaus Meffert
Folge mir

Weitere Beiträge

Ein Gedanke zu „SEO Plugins für WordPress

  1. Mit dem Yoast-Plugin für SEO habe ich persönlich sehr gute Erfahrungen gemacht, verwendet mittlerweile fast jeder, das kann ich auch empfehlen. Zu WDF*IDF suche ich noch ein kostenloses Plugin, hat jemand eine Idee?

Schreibe einen Kommentar

Als Name kann auch ein Pseudonym angegeben werden. Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Siehe unsere Datenschutzbestimmungen