Keyword Tool für erfolgreicheres SEO

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten, 43 Sekunden

Ein Keyword Tool hilft bei der Ermittlung von Keywords Ideen, ausgehend von einem Einzelbegriff (Short Head). Auf dem Markt gibt es zwei populäre Tools, die kostenlos sind.

Suchbegriffe finden

Die zwei wichtigsten Ideenfinder

Die Ausgangssituation: Man hat ein Keyword identifiziert, für das man seine Seite optimieren möchte. Nun gilt es, mit wenig Aufwand herauszufinden, was genau die Leute eigentlich wirklich suchen. Meist ist es nämlich nicht das Schlüsselwort, das man zuvor eingeplant hatte. Oder die Konkurrenz ist zu groß. Short Head Keywords, also solche, die normalerweise nur aus einem Begriff bestehen, verraten nicht direkt, wo die Reise hingehen soll.

Beispielsweise die Suche nach WordPress: Sucht jemand ein Buch, Tipps & Tricks, etwas zum Downloaden oder ganz was anderes?

Unter den vielen Werkzeugen haben sich zwei etabliert, die wir im folgenden vorstellen. Sie bieten eine gute Alternative zum Google Keyword Planner, den wir weiter unten auch vorstellen

Das Keywordtool

Der Name ist hier Programm. Nach dem Aufruf vom Keyword Tool erscheint direkt eine Suchzeile, die so aussieht wie die bei jeder Suchmaschinen. Nur dass man hier nicht nach Treffern sucht, sondern nach Keyword Ergänzungen. Nach der Eingabe von WordPress kommt folgendes Resultat:

Schlüsselwort Ideen
Das Keyword-Tool

Das schöne an diesem Tool, es berücksichtigt verschiedene Sprachen. So kann man beim Suchen nach Ideen wählen zwischen Google Deutschland und vielen anderen Sprachen. Und die Geschwindigkeit lässt auch keine Wünsche offen. Direkt nach dem Schlüsselwort Input kommen schon die Treffer für die am meisten auf Google gesuchten Keywords.

Die Verwendung des Tools ist kostenlos. Wer Geld in einen kostenpflichtigen Tarif investiert, bekommt neben den Mid Tail und Long Tail Begriffen auch das monatliche Suchvolumen angezeigt und muss es nicht über den Keyword Planner rausfinden.

Uber Suggest

Ebenfalls ein Werkzeug zum Vorschlagen von Keywords, welches sich eignet, eine zweite Tool-Meinung zum zuvor genannten Werkzeug einzuholen, ist Uber Suggest. Der erste Unterschied: Deutsch ist nicht voreingestellt, sondern Englisch/USA. Weiterhin kann man mit Uber Suggest nicht nur im Web, sondern auch nach Bildern, News, Shopping Suchbegriffen und sogar Rezepten suchen. Für unser o.g. Beispiel ergibt sich folgendes Trefferbild:

Keyword Tool Suggest
Keyword Ideen von Uber suggest

Die Ergebnisse beider Tools sind ähnlich, aber nicht gleich. Das liegt daran, dass beide andere Quellen anzapfen und intern andere Algorithmen zur Prozessierung der Daten anwenden. Außerdem ist die Anzahl der Suchbegriffe beim Keywordtool höher als beim Suggest Tool.

Google Keyword Planner

Der Keyword Planner ist Bestandteil der AdWords Plattform von Google. Er hilft Webmastern abzuschätzen, welche Suchbegriffe ein großes monatliches Suchvolumen aufweisen. Ferner erhält man eine Abschätzung, wie groß die Konkurrenz zu einzelnen Begriffen ist. Die Grundfunktionen sind:

AdWords Planer
Funktionen des Google Keyword Planners

Wählt man etwa den zweiten Menüpunkt für Daten zum Suchvolumen und Trends und gibt zwei Suchbegriffe ein, erscheint folgendes:

Suchvolumen und Trends
Keyword-Statistik

Man erhält diese Statistik nach Eingabe einer Liste von Begriffen. Das schöne daran ist also, dass man eine Massenabfrage stellen kann und nicht jeden Begriff einzeln analysieren muss. Die durchschnittliche Anzahl der Suchanfragen pro Monat ist ein wichtiges Kriterium. Sie sollte über 800 liegen, damit der Begriff halbwegs relevant ist. Das vorgeschlagene Gebot gibt an, wie hoch die geschätzten Kosten pro Click (CPC) für eine AdWords Kampagne mit diesem Schlüsselwort sind. Der Wettbewerb zeigt an, ob es sich lohnt, in das Keyword zu investieren.

Der Nutzen von Keyword Tools

Was kann man jetzt mit diesen Daten anfangen? Zuerst geben einem die gelieferten Ergänzungen einen Anhaltspunkt, was die Netzgemeinde wirklich interessiert. Man kann daraufhin seine Beiträge und Texte inhaltlich optimieren. Weiterhin bekommt man zumindest ein paar Umfeldbegriffe geliefert, für die man Suchmaschinenoptimierung betreiben kann.

Das alleine reicht natürlich noch nicht, ist aber ein guter Ausgangspunkt für weitere Online Marketing Aktivitäten. Auf ERFOLGSREZEPTE ONLINE gibt es zahlreiche weitere Infos zum Thema Suchmaschinenmarketing.

Suchmaschinen-Optimierung: Das umfassende Handbuch

€ 39,90
Suchmaschinen-Optimierung: Das umfassende Handbuch
92

Praxiswert

9/10

    Verständlichkeit

    9/10

      Umfang

      10/10

        Preis

        9/10

          Vorteile

          • Extrem umfangreich
          • Insider-Wissen
          • Für Fortgeschrittene & Profis
          • Tolles Nachschlagewerk

          Nachteile

          • Nur teils für Anfänger

          Wie hat Dir der Artikel gefallen?

          Keyword Tool für erfolgreicheres SEO: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 4 abgegebenen Stimmen.

          Dr. Klaus Meffert
          Folge mir

          Dr. Klaus Meffert

          Der Autor ist Diplom-Informatiker und hat neben seinem Beruf als Organisationsberater zum Doktoringenieur promoviert. Er besitzt 30 Jahre Erfahrung im IT-Bereich (Software-Lösungen, Apps, Web, Online-Marketing, IT-Beratung) ist mehrfacher Buchautor und Autor zahlreicher Fachartikel. Er hilft Unternehmen mit maßgeschneiderten Software-Lösungen und mit besseren Google-Rankings zu mehr Erfolg.
          Dr. Klaus Meffert
          Folge mir

          Weitere Beiträge

          2 Gedanken zu „Keyword Tool für erfolgreicheres SEO

          1. Gerne möchte ich mein neu entwickeltes Keyword-Tool vorstellen. Im Unterschied zu herkömmlichen Tools benachrichtigt das Tool den Empfänger, sobald neue Suchbegriffe zum gewählten Schlüsselwort gefunden werden. Da Google seine Datenbank ständig aktualisiert, dürfte dies etwa alle 24 Stunden der Fall sein.

            Da die gefundenen Suchbegriffe zur Liste der Resultate hinzugefügt werden, lassen sich mit dem Tool über die Zeit praktisch beliebig viele Suchbegriffe finden. Je länger man es laufen lässt, desto höher sind die Chance, dass die neu aufgefundenen Begriffe noch nicht allzu lange in Gebrauch sind, womit praktisch keine Konkurrenz für sie besteht.

            1. Name des Tools aus dem Kommentar entfernt, weil das Tool ein geschickt programmiertes Pseudotool ist, um Mailadressen zu erhalten: Selbst für ganz sicher schon seit vielen Jahren bekannte Keywords wird als Erscheinungsdatum das aktuelle Datum angezeigt. Da das die Hauptfunktion des Tools ist und alles andere schon auf dem Markt vorhanden ist, kann das nicht ernst gemeint sein.

          Schreibe einen Kommentar

          Als Name kann auch ein Pseudonym angegeben werden. Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Siehe unsere Datenschutzbestimmungen