Google Updates im Überblick: Penguin, Panda, Phantom 2

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten, 48 Sekunden

Täglich nimmt Google durchschnittlich zwei Anpassungen an den Suchalgorithmen vor. Größere Änderungen werden als Updates ausgespielt. Die wichtigsten dieser Updates im Überblick.

updates photo

Die Google Updates vom neuesten an

Die folgenden Abschnitte reißen die Updates kurz an und verweisen auf Detailseiten, auf denen weitere Hintergrundinformationen zu den einzelnen Anpassungen an den Suchalgorithmen zu finden sind. Eine Änderung des Algorithmus durch Google bedeutet grundsätzlich Veränderungen in den Trefferlisten. Da diese Aktualisierungen oft über mehrere Monate eingespielt werden, zeigt sich der Effekt meist zeitverzögert. Eine überhastete Reaktion auf einen Einbruch im Suchergebnis ist also nicht angebracht. Vielmehr gilt es, Geduld zu bewahren und seinen Content kontinuierlich zu verbessern.

Phantom 2

Das Google Phantom 2 Update: die Hintergründe zu diesem bis heute geheim gehaltenen Update sowie meine Erklärungsmöglichkeiten für dieses ominöse SEO Update. Letztendlich geht es Google nur darum, mehr Geld mit AdWords zu verdienen, das ist meine These, die ich im Beitrag, der über den zuvor genannten Link erreichbar ist, belegen kann.

Verlierer sind also nach dieser Theorie insbesondere Unternehmen, die sich Werbemaßnahmen mit AdWords leisten können und wollen, nicht aber kleinere Seiten oder Hobby-Websites und Blogs ohne Unternehmerschaft! Denn wer keinen Traffic mit Werbung generieren kann, muss das über guten Content oder SEO-optimierte Texte tun.

Verschiedene Kriterien spielen eine Rolle

Es hat sich herausgestellt, dass das Alter einer Webseite bzw. des darauf enthaltenen Contents eine sehr wichtige Rolle spielt. Das Attribut Alter spielt dabei wahrscheinlich eine indirekte Rolle, d.h., es beeinflusst selbst nicht direkt das Ranking, sondern eher Faktoren, die sich im Laufe der Zeit stärker herausbilden. So etwa die Click Through Rate (CTR), die Anzahl der Tweets auf Twitter oder die Summe der Likes auf Facebook.

Ebenso werden andere soziale Signale ausgewertet und insbesondere gehört seit einiger Zeit auch Google+ zum Mix der Einfluss gebenden Plattformen dazu. Seit Ende 2015 gibt es weitere Erkenntnisse zu dieser verdeckten Änderung in den Suchalgorithmen von Google.

Mobilegeddon – Hello Smartphone

Mobilegeddon – Nachvollziehbar, dass Google mobile Endgeräte immer wichtiger einstuft. Webseiten, die nicht für die Darstellung auf Smartphones optimiert sind, haben in mobilen Suche seit Ende April keine Chance mehr. Das Mobilegeddon betrifft übrigens nur die Suchanfragen von Smartphones und nicht von Tablets wie iPad, Android-Tablets und schon gar nicht von Notebooks oder Desktop-PCs!

Der Pinguin lässt grüßen

Das Google Penguin Update: früher war es scheinbar zu leicht, das Ranking in Suchmaschinen durch den Aufbau unnatürlicher Backlinks zu seinen Gunsten zu beeinflussen. Dem hat das Pinguin-Update einen Riegel vorgeschoben. Linkfarmen wurden erkannt und abgestraft. Der Suchmaschinenanbieter geht sogar so weit und bestraft auch die Seiten, die von einer qualitativ schlechten Seite verlinkt wurden.
Bleibt nur noch, sich über die Webmaster Tools von maladen Links zu distanzieren.

Noch ein Tier, der Panda

Das Google Panda Update: Zusammen mit Penguin ist dies das wichtigste Update von Google aus der Vergangenheit. Es führte zu zahlreichen Veränderungen in den Trefferlisten, aus denen einige Verlierer, aber auch Gewinner hervorgegangen sind. Seit Panda sind SEO Maßnahmen noch schwieriger geworden. Wer in den SERPs vorne stehen will, muss sich nun noch mehr anstrengen.

Hummingbird: Kurzinfos

Infos zu weiteren Updates wie Hummingbird, das eine Art semantisches Verständnis für Webinhalte versucht herzustellen, folgen. Soviel vorab:
Hummingbird führt die semantische Suche ein. Das bedeutet, die Suchmaschinen versucht die Intention der Suchanfrage zu verstehen. Dazu gehört einmal das Entwickeln einer Bedeutung. Zum anderen gehört dazu aber auch eine Disambuguierung, also eine Festlegung bei mehrdeutigen Keywords. Viele der Suchen bestehen aus bis dato nicht oder nur kaum genutzten Wortkombinationen, die auch Rechtschreibfehler enthalten können.
RankBrain als Teil von Hummingbird widmet sich genau diesen 15% aller Suchanfragen und ist ein selbst lernender Algorithmus. RankBrain basiert auf Verfahren der künstlichen Intelligenz und lernt zu erkennen, was Benutzer wirklich suchen. In der Zeitschrift Website Boosting, Ausgabe 36, wurde dieser auf KI basierende Mechanismus näher vorgestellt.
Daneben besteht Hummingbird auch noch aus der Analyse von Seiteninhalten und aus der Beurteilung der Güte von Backlinks. All das zusammen ergibt einen Gesamtwert, der das Ranking beeinflusst.

Website Boosting 2.0: Suchmaschinen-Optimierung, Usability, Online-Marketing

34,95
Website Boosting 2.0: Suchmaschinen-Optimierung, Usability, Online-Marketing
9.25

Praxiswert

9/10

    Verständlichkeit

    9/10

      Umfang

      10/10

        Preis

        9/10

          Vorteile

          • Sehr umfangreich
          • Große Themenvielfalt
          • Insidertipps
          • Viele Tipps & Tricks

          NAchteile

          • Fülle an Informationen

          Wie hat Dir der Artikel gefallen?

          Google Updates im Überblick: Penguin, Panda, Phantom 2: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 5 abgegebenen Stimmen.

          SEO Agentur Testsieger
          Dr. Klaus Meffert
          Folge mir

          Dr. Klaus Meffert

          Geschäftsführer bei IT Logic GmbH
          Der Autor ist Diplom-Informatiker und hat neben seinem Beruf als Organisationsberater zum Doktoringenieur promoviert. Er besitzt über 25 Jahre Erfahrung im IT-Bereich (Software-Lösungen, Apps,Web, Online-Marketing,) ist mehrfacher Buchautor und Autor zahlreicher Fachartikel. Er hilft Unternehmen mit maßgeschneiderten Software-Lösungen und mit besseren Google-Rankings zu mehr Erfolg.
          Dr. Klaus Meffert
          Folge mir

          Weitere Beiträge

          Schreibe einen Kommentar

          Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.