Google My Business als SEO Faktor nutzen

Geschätzte Lesezeit: 1 Minute, 32 Sekunden

Eine Domäne kann ihren Trust gegenüber Google erhöhen, wenn sie bei Google My Business mit Kontaktangaben registriert wird. Diese kostenlose Maßnahme ist effektiv und Keyword übergreifend wirksam!
Google Local Business

Google My Business für fast jede Website

Angenommen, eine Webseite ist kommerzieller Natur, was übrigens schon der Fall ist, wenn dort AdSense Werbung oder andere Affiliate Links eingeblendet werden! Dann empfiehlt es sich unbedingt, die zugehörige Domäne mitsamt allen Kontaktinformationen im kostenlosen Verzeichnis von Google mit dem Namen My Business einzutragen.

Zwar ist das Verzeichnis überwiegend für lokal agierende Unternehmen ausgelegt. Das sieht man daran, dass Öffnungszeiten gepflegt oder Bilder von Innen- und Außenansichten des Geschäfts hochgeladen werden können. Aber das heisst doch nicht, dass ein Betreiber einer Webseite nicht ebenfalls davon profitieren kann.

Google jedenfalls wertet sogar die Vollständigkeit eines My Business Profils als Ranking Faktor. Und das sollte man sich nicht entgehen lassen:

 

Google Local Business
Einflussfaktoren für das Google Suchergebnis (Quelle: https://moz.com/local-search-ranking-factors)

Immerhin knapp 15% der Gewichtung macht der MyBusiness Eintrag aus, das ist schon ordentlich. Vor allem ist es kinderleicht, sich im Google Verzeichnis einzutragen und seine Seite zu bewerben. Bitte daran denken, genügend Bilder hochzuladen, um das Profil zu vervollständigen.

Wer sich schließlich durchgerungen hat, seine Eintragung bei der Nummer eins Suchmaschine vorzunehmen, der hat damit auch gleich die Möglichkeit, direkt aus dem Google Plus Konto Posts abzusetzen. Davon sollte man auch Gebrauch machen, und wenn es nur zwei oder drei Beiträge sind!

Nachdem die Registrierung abgeschlossen und das Profil soweit wie möglich ausgefüllt wurde, sollte man eine Verifikation seines Geschäftskontos vornehmen. Dazu bekommt man von Local Business eine Information per Popup, die man bestätigen sollte. Ein paar Wochen später erhält man per Postkarte ganz old school einen Code zugeschickt, der die Prüfung abschließt.

Man sollte beachten, dass eine Inaktivität im Google Plus Konto dazu führen kann, dass ein bereits verifiziertes Unternehmen wieder entverifiziert wird. Das bedeutet für die Praxis, man sollte sich alle 3 Monate in den Account anmelden und vielleicht auch mal ein neues Photo hochladen oder die Aktualität der Angaben prüfen.


Wie hat Dir der Artikel gefallen?

Google My Business als SEO Faktor nutzen: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,83 von 5 Punkten, basieren auf 6 abgegebenen Stimmen.

Dr. Klaus Meffert
Folge mir

Dr. Klaus Meffert

Der Autor ist Diplom-Informatiker und hat neben seinem Beruf als Organisationsberater zum Doktoringenieur promoviert. Er besitzt 30 Jahre Erfahrung im IT-Bereich (Software-Lösungen, Apps, Web, Online-Marketing, IT-Beratung) ist mehrfacher Buchautor und Autor zahlreicher Fachartikel. Er hilft Unternehmen mit maßgeschneiderten Software-Lösungen und mit besseren Google-Rankings zu mehr Erfolg.
Dr. Klaus Meffert
Folge mir

Weitere Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Als Name kann auch ein Pseudonym angegeben werden. Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Siehe unsere Datenschutzbestimmungen