Die besten Fragen an Alexa und Amazon Echo

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten, 21 Sekunden

Alexa versteht erstaunlich viel. Die besten Fragen und Sprachbefehle haben wir hier zum Ausprobieren zusammengetragen. Sogar ein paar Easter Eggs sind dabei!

In Werksauslieferung reagieren Amazon Echo und Echo Dot auf das gesprochene Wort Alexa. Daher wird dieses Wort exemplarisch für alle Fragen an Echo verwendet. Die Spracherkennung ist erstaunlich gut.

Das Aktivierungswort für Amazon Echo kann aber auch umkonfiguriert werden. Möglich sind die folgenden Varianten:

  • Echo
  • Amazon
  • Computer

Stark Trek Fans werden möglicherweise an Scotty erinnert, wenn sie Computer als Rufname aktivieren. Sie müssen dannn nicht einmal mit der Maus sprechen…

Die besten Befehle an Alexa

Radio hören

Alexa, spiele Radio

Danach fragt Alexa, welcher Radiosender gespielt werden soll.

Abkürzen kann man das durch folgende direkte Ansage:

Alexa, spiele Radio von YouFM

Wissen und Nachrichten abfragen

Alexa, wer war George Orwell?

Die Antwort ist sehr knapp, aber informativ

Alexa, was ist Amazon?

Auch hierauf kennt Echo eine Antwort.

Alexa, wie viele Spieler sind in einer Fussballmannschaft?

Das versteht Alexa leider nicht.

Alexa, wie viele Einwohner hat Hamburg?

Die Antwort ist so präzise wie von Commander Data. Nach der Postleitzahl einer Stadt zu fragen bringt hingegen kein Ergebnis.

 Echo gib meine tägliche Zusammenfassung wieder.

Liefert die Tagesschau in 100 Sekunden. Aufgenommen von der Tagesschau als Ansage und wiedergegeben über den Echo AudioPlayer.

Zeitvertreib und Easter Eggs

Alexa, erzähle einen Witz.

Die Witze sind relativ flach. Es gibt aber einige davon und man kann das ein oder andere Mal etwas schmunzeln.

Alexa, Tschüssikowski.

Coole Antworten kommen zufallsgesteuert zurück.

Alexa, möge die Macht mit Dir sein.

Die Antwort ist kurz, aber wie erwartet für alle Star Wars kenner.

Alexa, ich bin Dein Vater.

Daraufhin wird Echo etwas ungehalten.

Alexa, klopf klopf.

Weitere Kommandos mit Star Wars-Bezug:

  • Alexa, nutze die Macht
  • Alexa, ich bin Deine Mutter
  • Alexa, spricht wie Yoda
  • Alexa, das ist kein Mond

Star Trek darf dann natürlich nicht fehlen:

  • Alexa, magst Du Star Trek?
  • Alexa, mach mir ein Sandwich! oder auch Alexa, Tee, Earl Grey, heiß! oder
  • Alexa,Kaffee, heiß!
  • Alexa, lebe lang und in Frieden.
  • Alexa, Widerstand ist zwecklos!
  • Alexa, kannst du klingonisch sprechen?
  • Alexa, beam mich hoch.
  • Alexa, welche Sternzeit haben wir?

Echo gibt eine von mehreren Antworten zurück. Es lohnt sich, den Befehl mehrmals abzufragen.

Aktionen

Auch ohne SmartHome und Internet of Things (IoT) kann man kleinere Aktionen ausführen. Beispielsweise;:

Alexa stelle den Wecker auf 8 Uhr für Sonntag.

Alexa fragt dann ob morgens oder abends.
Den Wecker kann man auch wieder deaktivieren:

Alexa, entferne den Wecker

Der Alarm ist dann wieder ausgeschaltet.

Alexa, kopple mein Bluetooth-Gerät

Damit kann man sein Handy oder einen MP3-Player mit Amazon Echo verbinden und Musik über den Lautsprecher von Echo abspielen. Übrigens bietet Echo Dot eine Buchse, über die externe Lautsprecher (Fernseher, Stereoanlage, Computer-Lautsprecher) angeschlossen werden können. Hat man sein Smartphone einmal gekoppelt, reicht der Befehl

Alexa, verbinde mein Smartphone

Ab sofort streamt Alexa cho Musik und Sprache aus Videowiedergaben über die Echo-Lautsprecher. Mit dem folgenden Sprachbefehl kann man die Kopplung beenden:

Alexa, trenne Smartphone

Zusätzliche Skills aktivieren

Einen echten Mehrwert gibt es mit Skills, das sind Fähigkeiten, die man zu Echo hinzufügen kann. Die Skills werden von diversen Anbietern bereitgestellt, etwa von der Deutschen Bahn oder von Uber.

Um eine Skill zu aktivieren, muss man die Alexa App starten und dort die gewünschte Skill finden. Nach Aktivierung der Skill kann man diese über den Aufrufnamen starten.

Viel Spaß beim Ausprobieren der Skills und Sprachbefehle!

 

 

Die besten Fragen an Alexa und Amazon Echo: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen.
Dr. Klaus Meffert
Folge mir

Dr. Klaus Meffert

Der Autor ist Diplom-Informatiker und hat neben seinem Beruf als Organisationsberater zum Doktoringenieur promoviert. Er besitzt 30 Jahre Erfahrung im IT-Bereich (Software-Lösungen, Apps, Web, Online-Marketing, IT-Beratung) ist mehrfacher Buchautor und Autor zahlreicher Fachartikel. Er hilft Unternehmen mit maßgeschneiderten Software-Lösungen und mit besseren Google-Rankings zu mehr Erfolg.
Dr. Klaus Meffert
Folge mir

Weitere Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Als Name kann auch ein Pseudonym angegeben werden. Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Siehe unsere Datenschutzbestimmungen